Blockflöte
zur Startseite   
Blockflöte  Blockflötenunterricht  Blockflötenensembles  Fachbereiche  
Der Fachbereich Blockflöte
Leiter: Rüdiger Sperling




Das Fach Blockflöte wird an unserer Schule von

Ulrike Doht in Borgholzhausen
Karin Foster in Harsewinkel
Marina Girod in Werther
Beate Gröll in Harsewinkel
Claudia Hilpert in Steinhagen
Roswitha Jirku-Bouyer in Herzebrock und Gütersloh
Rüdiger Sperling in Herzebrock und Werther
Hildegard Niedick in Versmold und Harsewinkel
Claudia Poppen in Steinhagen
Bettina Schmalen-Gand in Rietberg
Sabine Seipelt in Herzebrock, Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh (Friedrichsdorf)
Josef Stegt in Herzebrock, Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh
Jana Waelsch in Schloß Holte-Stukenbrock

im Einzel- und Gruppenunterricht unterrichtet, je nach örtlichen Gegebenheiten werden darüber hinaus Spielkreise angeboten. Regelmäßig finden Blockflötenworkshops mit den Lehrkräften unserer Schule statt.
Wenn Sie mehr über die Blockflöte und den Blockflötenunterricht an der Musikschule für den Kreis Gütersloh wissen möchten: Einfach die Links anklicken.




Die Blockflöte

Was eine Blockflöte ist, weiß heute jedes Kind. Vor hundert Jahren wußten es nicht einmal die Gelehrten, denn in ihrer langen Entstehungsgeschichte geriet die Blockflöte in Klassik und Romantik in Vergessenheit. Die ersten Flöten entstanden aus Tierknochen, die als Signal- und mehrlochig als Musikinstrumente Verwendung fanden. Schamanen, Medizinmänner und PriesterInnen bedienten sich dieser Instrumente. Der älteste Fund einer historischen Holzblockflöte stammt aus dem 13. Jh. Das Wort Flöte geht auf das vulgär-lateinische flaute (von flatus=Hand, flare = atmen) zurück. In England bildete sich besonders die Bezeichnung 'recorder'. Das Wort leitet sich ab von 'to record' (recordere = zwitschern). Die deutsche Bezeichnung 'Blockflöte' orientiert sich am eingesetzten Block im Mundstück des Instrumentes. Die Familie der Blockflöten bestand zunächst aus vielen Mitgliedern verschiedenster Größe und Stimmung und wurde im Barock im wesentlichen auf 4 Größen reduziert:
Sopranflöte (Tonumfang von c2 - c4),
Altflöte (Tonumfang von f1 - g3),
Tenorflöte (Tonumfang von c1 - c3),
Baßflöte (Tonumfang von f - b1).
Nach der Blütezeit des barocken Blockflötenbaus und des barocken Blockflötenspiels ist das Instrument heute weiter verbreitet als je zuvor. Es hat seinen festen Platz in Schulen, Musikschulen, Musikhochschulen, in der Folklore und im Konzert. Wiederentdeckt wurde die Blockflöte von Arnold Dolmetsch in England, ein Land mit reicher Blockflötentradition. Er baute 1913 die erste neue Blockflöte. Seit Hindemith schreiben namhafte Komponisten wieder Werke für die Blockflöte und verlangen ihr neue und ungehörte Klänge und Spielweisen ab. Auf unterschiedliche Weise haben Frans Brüggen und Hans-Martin Linde die Fachdiskussion in Gang gesetzt und die Blockflöte als künstlerisches Instrument einem breiten Publikum erschlossen. Zahlreiche junge Solisten und Ensembles lassen uns heute aufhorchen, was in der Blockflöte, gerade wegen ihrer einfachen Bauweise, an Klangmöglichkeiten steckt.

nach oben

Was ist wichtig für das Erlernen des Instruments?

Anfangsalter ab ca. 6 Jahren

Eine gute Voraussetzung für den frühen Beginn mit dem Blockflötenunterricht ist die abgeschlossene allgemeine Musikalische Früherziehung (MFE).

Es ist immer besser, wenn der Wunsch nach einem Instrument vom Kind selber kommt. In Familien, in denen viel gesungen, viel Musik gehört und vor allem gemacht wird, haben Kinder es leichter, sich musikalisch an ihrem Instrument auszudrücken.

Übrigens: Unmusikalische Kinder gibt es nicht!

nach oben

Welche Kosten kommen eventuell auf Sie zu:

Eine Sopran-Schülerblockflöte kostet um die 55 €, eine Alt-Schülerflöte etwa 150 €.

Fortgeschrittene Spieler, die interessiert sind, an einem Spielkreis teilzunehmen, können in der Musikschule Tenor- und Baßflöten ausleihen.

Für das häusliche Üben wird ein fester Notenständer benötigt.

Die Unterrichtskosten entnehmen Sie bitte der Schulgeldordnung.

Zur weiteren Beratung wenden Sie sich bitte an eine/n Fachlehrer/in


nach oben


Startseite  Aktuell  Leitbild  Termine  Presse  Zweigstellen  Fachbereiche  Lehrkräfte  Verwaltung  Wettbewerbe  Schulgeld  Kontakt