Musikalische Angebote in Kitas
zur Startseite   
Fachbereich AME  






Musikangebote in der Kita

Kinder lieben Musik. Welch prägende Bedeutung Musik für ihre persönliche Entwicklung haben kann, ist längst wissenschaftlich nachgewiesen, und jeder, der sich mit Kindern beschäftigt, wird das bestätigen. Musik bildet nicht umsonst von je her einen wichtigen Schwerpunkt in der Arbeit von Kindertagesstätten. Um diesen Schwerpunkt zu stärken und die Erfordernisse einer auf das ganze weitere Leben ausgerichteten musikalischen Ausbildung in ihrer Arbeit von Anfang an mit einzubeziehen, bietet sich eine Zusammenarbeit der Tageseinrichtungen mit öffentlichen Musikschulen an. So können eine Weiterbildung der Erzieherinnen und die musikalische Förderung und Ausbildung der Kinder ganz ohne soziale Einschränkungen Hand in Hand gehen, denn die Musikschule für den Kreis Gütersloh e.V. hat von Stadt und Kreis den Auftrag, flächendeckend musikalische Bildung anzubieten. Durch umfassende Familien- und Sozialermäßigungen soll es jedem Kind ermöglicht werden, mit der Musik in Kontakt zu kommen und eine qualifizierte musikpädagogische Betreuung zu erhalten.


Seit Jahren besteht schon eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Kindertageseinrichtungen. Folgende Angebote können vor Ort in den Kindertageseinrichtungen durchgeführt werden:



"Musik in der Kita" für alle Kinder der Tageseinrichtung - ein Kooperationsangebot der Musikschule an Kindertageseinrichtungen.

Beschreibung: Eine Lehrkraft der Musikschule kommt jede Woche an einem Vormittag in die Einrichtung und musiziert mit allen Kindern der Kita in den jeweiligen Gruppen mit den Erzieherinnen, die hierfür keinerlei musikalische Ausbildung benötigen. Es werden Lieder gesungen, der Umgang mit elementaren Instrumenten erfahren, Rhythmusempfinden gestärkt und die Freude an Musik und Bewegung gefördert. Die Inhalte orientieren sich dabei an den Bedürfnissen der Tagesstätte, unter Berücksichtigung der jeweiligen Konzeption, den Jahreszeiten, dem Lebensumfeld der Kinder und nutzen den reichen Fundus der Elementaren Musikpädagogik. Nach Möglichkeit bereichern die so kennen gelernten Lieder und Spiele die tägliche Arbeit der Erzieherinnen mit den Gruppen.
Die Dauer des Angebots richtet sich nach den Möglichkeiten der Kita und wird in Absprache zwischen Musikschullehrkraft und Kita festgelegt. Dabei sind Zeiteinheiten von 20/30/45 oder 60 Minuten denkbar, abhängig vom Alter der Kinder. Vorteil: Man erreicht eine Musikalisierung einer ganzen Einrichtung. Kein Kind wird ausgeschlossen. Der Umgang mit Musik bereichet die tägliche Arbeit und trägt zu der besonderen Atmosphäre in der Einrichtung bei.

Bei Bedarf kann das Angebot auch für die Eltern und Erzieherinnen ausgeweitet werden. Mehr dazu finden Sie unter www.kitaundmusikschule.de im Internet.

Finanzierung: Die Kita ist Vertragspartner der Musikschule und bekommt die Kosten für die Lehrkraft in Rechnung gestellt. Die Kita kann ihrerseits die Kosten für auf die teilnehmenden Kinder umlegen oder nach anderen Möglichkeiten suchen (z.B. Sponsoren), den Unterricht zu finanzieren.

Auskunft zu Kosten und Finanzierung erteilt Verwaltungsleiter Michael Ritter unter 05241/9252115
Auskunft zu Inhalten erteilt Fachbereichsleiterin Margarita Rittmann unter 02381/406380



Wie vielerorts praktiziert, können wir natürlich auch unsere EMu-Kurse (Elementares Musizieren) in den Räumen der Kitas durchfüheren. Infos dazu finden Sie hier.




nach oben


Startseite  Aktuell  Leitbild  Termine  Presse  Zweigstellen  Fachbereiche  Lehrkräfte  Verwaltung  Wettbewerbe  Schulgeld  Kontakt