Home
Unsere Rock-Oper 2021 – “Denken Verboten!?”

Unsere Rock-Oper 2021 – “Denken Verboten!?”

 

Das Projekt: Die Rock-Oper „Denken verboten!?“ ist eine Kooperation der Musikschule für den Kreis Gütersloh e.V. mit der Tanzschule Sport & Ballett Neumann und dem Orchester „Verl-Harmoniker” der benachbarten Gemeinde Verl. Hinzu kommt eine Rockband und bereits 60 Sänger-Darsteller im Alter von 8 bis 80 Jahren, darunter verschiedene Chöre der Musikschule. Für die Sänger und Darsteller gab es im Februar 2020 Castings (auch offen für Nicht-Musikschul-Schüler/innen). Diese erfreuten sich schon großer Resonanz. Binnen kurzer Zeit ist das stetig wachsende Ensemble zu einer lebendigen und hochmotivierten Rock-Oper-Werkstatt zusammengewachsen. Die Castings für die Rock-Band haben sich wiederum aufgrund der Corona-Pandemie etwas verschoben, werden aber baldmöglichst nachgeholt!

Aktuelle Casting-Termine (Rock-Band) werden in Kürze bekannt gegeben!

Der momentane Stand: Nach einer kurzen Corona-Schockstarre und eingehenden Beratungen innerhalb unseres Leitungsteams (per Videokonferenz) stand fest: Wir machen weiter! Und es funktioniert. Gesangsunterricht wird online erteilt, Einsingübungen für alle wurden als Video ins Internet gestellt. Eine Dropbox mit Noten, Texten, Playbacks und Übestimmen wurde zum Glück bereits vorher eingerichtet. Schauspielerische Aufgaben werden aktuell per Mail verteilt, sowie die Aufforderung, Szenen und Dialoge fürs Libretto zu schreiben. Auf diese Weise kommen nun ungeahnte Talente zum Vorschein, sowohl stimmlich als auch schriftstellerisch. Die Resonanz und das Engagement sind groß. Und die intensive Auseinandersetzung mit den Themen der Rock-Oper und die damit verbundene Eigenaktivität der Teilnehmer*innen führen immer wieder zu erstaunlichen und ermutigenden Ergebnissen. Aktuell findet die wöchentliche Probe samstags per Zoom-Videokonferenz statt, was gut funktioniert.

Die Handlung beginnt in der Gegenwart mit einer „Fridays for Future“-Demonstration, die einige Erwachsene an ihre Jugend erinnert, so dass die Handlung nun zum Beginn der 1980er Jahre wechselt. Es geht um den Kalten Krieg, die Friedens- und Umweltbewegung und mittendrin um die Geschichte zweier junger Mädchen, Marie und Lara, die sich durch einen deutsch-russischen Schüleraustausch kennenlernen und trotz aller Vorurteile zu Freundinnen werden. Parallelen zur heutigen Zeit werden sichtbar: die Jugendlichen sehnen sich nach und engagieren sich für eine bessere Welt –  damals wie heute!

Was uns wichtig ist: „Denken verboten!?” verbindet die Generationen miteinander. Die Arbeit an der Rock-Oper, wie auch die Aufführungen werden zum lebendigen Geschichtsunterricht: Alt und Jung lernen voneinander. Jeder kann mitmachen, unabhängig von Alter, Herkunft und Begabung. Das Projekt ist in jeder Hinsicht inklusiv.  Durch die gedankliche und künstlerische Auseinandersetzung mit der jüngeren Geschichte erweitern die Teilnehmer ihre Blickwinkel. Die gemeinsame Entwicklung von Spielszenen, das Singen und Agieren auf der Bühne stärken sowohl die einzelnen Persönlichkeiten als auch die Gemeinschaft. Das Projekt ist also generationsübergreifend, inklusiv und hilft beim Erlernen von Geschichte und dem bewussten Leben von Demokratie.

Das ist geplant:

11.09.2020Erste Präsentation der Rock-Oper bei “Freitag 18” auf dem Dreiecksplatz
ab November 20203 Probenwochenenden zur Zusammenführung der verschiedenen Gruppen
13./14.03.20213 Aufführungen im Theater der Stadt Gütersloh

Das Team:

Miriam Köpke, Schulleiterin: Organisation und Projektleitung

Gudrun Elpert-Resch: Autorin (Idee, Libretto, Songs), Gesangsleitung

Anna Unruh: Co-Autorin, Chor-Einstudierung, Klavierbegleitung

Gabi Neumann: Regie, Choreografie, Kostüme

Lilli Neumann: Choreografie, Co-Regie

Roswitha Horstmann: Co-Regie, Schauspieltraining, pädagogische Begleitung

Frank Salomon-Neumann: Powercoaching Schauspiel

Martin Wiese: Arrangements für Band und Orchester

Gesine Blomberg-Laurenz: Orchester-Einstudierung

Daniel Le Van Vo: Band-Coaching

Irene Müller: Bühnenbild

 

Unsere Sponsoren: